1:3 – Zuversicht trotz Niederlage

Regionalliga Herren 2

Philipp Arne Bergmann hofft mit dem zweiten Team des SVF auf die nächsten Wochen.


10.10.2016

Die Volleyballer des SV Fellbach II haben bei der Saisonpremiere in der Regionalliga einen Punktgewinn verpasst. Der Vorjahressiebte unterlag am Samstagabend dem amtierenden Vizemeister TSG Heidelberg-Rohrbach in der Gäuäckerhalle I mit 1:3 (21:25, 30:28, 20:25, 17:25). Der ehemalige Bundesliga-Spieler Philipp Arne Bergmann, der erst in der vergangenen Woche als Nachfolger von Johannes Eller das Traineramt bei der Zweitvertretung des SV Fellbach übernommen hatte, war mit dem Auftritt seiner neuen Mannschaft dennoch zufrieden. „Wir haben schon einige Dinge sehr ordentlich gemacht. Wenn wir jetzt noch an unseren Schwächen arbeiten, dann werden wir in dieser Saison eine gute Rolle spielen“, sagte der ehemalige Junioren-Nationalspieler in der Halle, der seit 2015 an der Seite des Fellbacher Zweitliga-Akteurs Yannick Harms auf der Beach-Tour unterwegs ist.

Gut gefallen hat Philipp Arne Bergmann, der bei seiner Premiere auf Martin Freundt (verhindert) und den Zugang Niklas Henseling (Sport-Abitur) verzichten musste, das Aufschlagspiel seiner Mannschaft. „Woran wir in den nächsten Wochen verstärkt arbeiten müssen, ist die Verteidigung und vor allem die Verbindung zwischen Block und Abwehr“, sagte Philipp Arne Bergmann, der noch keinen Trainerschein besitzt und deshalb ganz offiziell von seinem Spieler Oliver Pesch (B-Lizenz-Inhaber) unterstützt wird.

Den zweiten Abschnitt gewann das zweite Team des SV Fellbach in der Verlängerung mit dem insgesamt vierten Satzball, danach dominierten aber die Gäste aus Nordbaden mit ihrem Zugang Daniel Grathwohl (vom Zweitligisten FT Freiburg) weitgehend das Geschehen zum Regionalliga-Auftakt. „Für mich ist es jetzt wichtig, meine Mannschaft noch besser kennenzulernen, ich glaube, die ersten Erfolge werden dann nicht lange auf sich warten lassen“, sagte Philipp Arne Bergmann. SV Fellbach II: Welsch, Wich, Hesse, Mat- tig, Heumann, Pesch, Sellner, Lepthin, Rainer, Schön.

 

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...