Absetzen von den Abstiegsrängen

Der SV Fellbach II setzt sich in der Regionalliga gegen den TSV G. A. Stuttgart II durch – 3:2. Die Regionalliga-Volleyballer des SV Fellbach haben am Samstag einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Die zweite Vertretung des SVF bezwang zu Hause den Tabellendritten TSV G. A. Stuttgart II mit 3:2 (28:30, 27:25, 25:16, 24:26, 15:13).


22.02.2016

Foto Fellbacher Zeitung

Drei Spieltage vor Saisonende trennen den SV Fellbach II nun sieben Punkte von einem möglichen Abstiegsrang. Die Lage ist also gut. Ganz gesi- chert ist die Aufenthaltserlaubnis für die vierthöchste Liga aber noch nicht. „Heute haben wir uns durchgekämpft“, sagte der SVF-Außenangreifer Sebastian Mattig nach dem kaum enden wollenden Kräftemessen in der Gäuäckerhalle I. Zwei Stunden und 19 Minuten duellierten sich die beiden Mannschaften. Die SVF-Volleyballer hät- ten es einfacher haben können. „Im Endeffekt zählen die zwei Punkte in der Tabelle“, sagte Sebastian Mattig. „Der Sieg gegen den Drittplatzierten war natürlich sehr wertvoll.“ Nicht unerwähnt ließ er aber auch, „dass mehr möglich war, also drei Punkte“. Die Hausherren um den nach langer Verletzungspause aufs Spielfeld zurückgekehrten Zweitliga-Akteur Tim Kreuzer machten sich das Siegen selbst schwer. Und verpassten so viele Chancen. Etwa im ersten Durchgang, die Fellbacher vergaben vier Satzbälle. Oder im vierten Abschnitt, als sich bei einer 8:4-Führung ein 3:1-Sieg anbahnte. Prompt patzten die Fellbacher Volleyballer, erlaubten dem Gegner sechs Punkte in Serie. Das Spiel war wieder offen. Der abschließende Tie-Break wurde zum Spiegelbild der gesamten Begegnung. Die Gastgeber waren stetig mit drei Punkten vorneweg, beim 12:12-Zwischenstand war aber alles wieder ausgeglichen. Schließlich kämpften sich die Fellbacher aber mit dem 15:13 über die Ziellinie.SV Fellbach II: Welsch, Wich, Rainer, Peéry, Wolfram, Korbacher, Pesch, Kreuzer, Lepthin, Hesse, Pauli, Sebastian Mattig.

 

Uwe Abel    Fellbacher Zeitung

 

 


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...