Alexandra Berger bleibt Trainerin

Wenn die Volleyballerinnen des SV Fellbach Anfang Oktober in die neue Saison starten, dann wird Alexandra Berger nicht nur als Spielerin auf dem Feld stehen, sondern ihren Verbund weiterhin auch als Trainerin anführen.


14.06.2017

Die SVF-Abteilungsleiterin hat ihr Engagement quasi in Absprache mit sich selbst und den anderen Ausschussmitgliedern – um eine weitere, die dann vierte Spielzeit in Folge verlängert.

„Wir hatten eine Anzeige geschaltet, weil wir lieber einen Trainer gehabt hätten, der nicht selbst auf dem Feld steht. Die Trainersituation in der Region ist aber so angespannt, wir haben leider keinen Interessenten gefunden“, sagt Alexandra Berger.

Im Kader wird es nach dem Abstieg aus der Regionalliga  geringfügige Änderungen geben. Alexandra Steigerwald (Umzug) und Laura Vituschek (private Gründe) sind nicht mehr dabei, hinter dem Verbleib von Dorothee Stemmann steht noch ein Fragezeichen. „Unser Ziel als Absteiger muss es sein, in der Oberliga vorn mitzuspielen“, sagt Alexandra Berger, die mit ihrem Team auf zehn Gegner treffen wird. Drei davon (TSV Ellwangen, TSV G. A. Stuttgart II, VC Baustetten) sind zuletzt in die Oberliga aufgestiegen, zweiter Regionalliga-Absteiger neben den Fellbacher Frauen ist die TG Biberach. Die übrigen Gegner heißen SV Horgenzell, MTV Ludwigsburg, VfB Ulm, TV Rottenburg, TSF Ditzingen und DJK Schwäbisch Gmünd II. 

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...