Ausflug an den Bodensee

Das Drittliga-Team des SV Fellbach reist am Samstag zum USC Konstanz.


31.10.2019

Mit der Zwischenbilanz nach den ersten drei Spielen in der dritten Liga sind die Volleyballer des SV Fellbach ganz zufrieden. Sieben Punkte stehen auf dem Konto, der Zweitliga-Absteiger befindet sich mit einem Zähler Rückstand in Schlagdistanz zum Tabellenführer TSG Blankenloch, gegen den das direkte Duell vor knapp drei Wochen ausgefallen ist. Weitere Zähler sammeln kann Jan Lindenmair mit seinem Team am Samstag (19.30 Uhr) beim USC Konstanz.

Der Konkurrent vom Bodensee hat bisher einen Zähler weniger erbeutet als der SV Fellbach, allerdings schon eine Begegnung mehr absolviert. Am vergangenen Wochenende mussten die Volleyballer des USC Konstanz eine 0:3-Niederlage beim TSV G. A. Stuttgart hinnehmen. „Ich habe aber gehört, dass ihnen wichtige Spieler gefehlt haben. Wir werden sie sicher nicht unterschätzen“, sagt der SVF-Trainer Jan Lindenmair, der eine Woche nach dem 3:1-Sieg gegen die TG Rüsselsheim II wieder über zusätzliche personelle Alternativen verfügt. Zwar hat Johannes Leipert (Berufsausbildung in Hessen) am Wochenende seine vorläufige Abschiedsvorstellung gegeben, und auch der Einstieg von Tim Holler und Patrick Pfeffer verzögert sich. Dafür sind Sebastian Mättig, Valentino Nadale und Patrick Köder wieder mit dabei, die gegen die TG Rüsselsheim II aus beruflichen oder privaten Gründen nicht zur Verfügung standen.

 „Ich bin sowohl mit dem Kader als auch mit dem bisher gezeigten Leistungen ausgesprochen zufrieden, wobei es natürlich sowohl spielerisch als auch personell noch Luft nach oben gibt. Eine Verstärkung im Mittelblock, um da zusätzliche Möglichkeiten zu haben, würde uns beispielsweise guttun“, sagt Jan Lindenmair. Dem Fellbacher Drittliga-Team helfen könnte ein ausländischer Gast mit höherklassiger Erfahrung in seiner Heimat, den es beruflich nach Fellbach verschlagen hat und der sich jüngst beim SVF im Training vorgestellt hat. „Es ist noch viel zu früh, um da Genaueres zu sagen. Aber der Spieler wäre eine richtig gute Verstärkung“, sagt Jan Lindenmair.

Harald Landwehr


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...