Bundesliga: Eine Nebenrolle nur in der Küche

Marvin Klass, neu vom Volleyball-Erstligisten TV Rottenburg, ist der zentrale Spieler des Zweitliga-Aufsteigers SV Fellbach.


21.09.2012

Von Uwe Abel, aus der Fellbacher Zeitung vom 20.09.2012

In wenigen Tagen beginnt für die Volleyballer des SV Fellbach die Saison in der zweiten Bundesliga. Mit dabei sein zum Auftakt am Samstag, 20 Uhr, beim GSVE Delitzsch wird auch Marvin Klass. Der erstligaerfahrene Akteur soll in der SVF-Mannschaft von Trainer Diego Ronconi eine zentrale Rolle spielen. Nicht zuletzt mit den Stärken von Marvin Klass in der Aufschlagannahme und dem Außenangriff wollen sich die Volleyballer des SV Fellbach als Aufsteiger so schnell wie möglich in der zweiten Liga etablieren.

Wieso aber zieht es einen Spieler, der drei Jahre lang in der ersten Bundesliga beim TV Rottenburg am Ball war, ausgerechnet zum SV Fellbach? Zumal, wenn er auch auf dem Beachvolleyball-Feld zu den Besten in Deutschland gehört. Marvin Klass wurde zum Beispiel vor einigen Jahren U19-Weltmeister! „Ach, das waren eigentlich drei ganz logische Schritte“, sagt der 23-jährige Neu-Fellbacher. „Im ersten Schritt bin im mir mit dem TV Rottenburg nicht einig geworden. Und der zweite Schritt war dann, dass ich fortan nicht mehr als Vollprofi spielen wollte.“ Nicht mehr Volleyball pur sollte es sein, Marvin Klass wollte das eigene berufliche Fortkommen forcieren. „Ich bin seit Februar dieses Jahres als selbstständiger Vermögensberater unterwegs. Das passt bestens zu meinem Fernstudium der Betriebswirtschaftslehre.“ So kam der dritte Schritt in der persönlichen Entscheidungsfindung dann fast zwangläufig. „Zum einen war der SV Fellbach frisch in die zweite Liga aufgestiegen“, sagt Marvin Klass. „Zum anderen wollte ich Volleyball auf vernünftigem Niveau spielen, das aber kombinieren mit Studium und Nebenberuf sowie der Option Beachvolleyball.“

So ergab sich fast als logische Konsequenz der Kontakt zum SV Fellbach. „Wir waren uns schnell einig, dass das alles gut passt, und nach wenigen Tagen war die Sache klar“, sagt Marvin Klass. Die Option, am Olympiastützpunkt Stuttgart auch Beachvolleyball eventuell wieder in den Vordergrund rücken zu können, gefällt dem 187 Zentimeter großen Athleten dabei ebenfalls sehr gut. „Mal sehen, was sich im Beachvolleyball so tut. Zunächst gilt das Hauptaugenmerk aber der Halle.“ So trainiert Marvin Klass wieder unter Diego Ronconi, mehr oder weniger seinem Entdecker. Marvin Klass: „Als ich bei meinem Heimatverein VC Offenburg in der Regionalliga spielte, hat mich Diego im Jahr 2007 angerufen. Ich solle doch mit ihm als Trainer in der zweiten Bundesliga beim TV Bühl spielen. Das Konzept von Diego hat mich überzeugt, also ging ich nach Bühl.“ Zwei Jahre spielte Marvin Klass dann beim TV Bühl, Nach dem Aufstieg in die höchste Spielklasse wechselte er aber zum Erstliga-Konkurrenten TV Rottenburg. „Dort hatte ich die Möglichkeit, Beachvolleyball parallel zur Halle zu betreiben“, sagt Marvin Klass. „Das war mir wichtig.“

Nach drei Jahren beim TV Rottenburg bündelt Marvin Klass nun beim SV Fellbach wunschgemäß vieles. Hallenvolleyball, Beachvolleyball, Nebenberuf und Studium – für was bleibt da noch Zeit? „Ach, ich gehe eben ab und zu gerne mit Freunden weg und bin auch im Internet öfter unterwegs“, sagt der SVF-Zugang. Um dann nachzuschieben, dass er seit seinem Einzug in eine Vierer-Wohngemeinschaft in Bad Cannstatt, unter anderen zusammen mit Kim Luong, dem Sportlichen Leiter der Volleyballer des SV Fellbach, ein neues Hobby hat: „Ich lasse mich von Kim gerne bekochen. Wenn ich Zutaten schneiden darf, dann unterstütze ich ihn natürlich gerne. Meistens bleibt mir aber nur das Abspülen.“ So scheint Marvin Klass also in und rund um Fellbach bereits gut angekommen zu sein – nicht nur kulinarisch.


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...