Daheim gegen den Topfavoriten

Das Drittliga-Team des SV Fellbach tritt nicht nur gegen die Gäste aus dem Saarland an.


04.10.2019

Auf den Volleyball-Drittligisten SV Fellbach wartet am Wochenende eine sportliche Doppelschicht. Am Sonntag geht es nach Meersburg an den Bodensee, wo von 11 Uhr an in der Sommertalhalle die Endrunde im Regionalpokal Süd mit dem Gastgeber TSV Mimmenhausen als Halbfinalgegner auf dem Programm steht. Bereits am Samstag tritt der SV Fellbach um 20 Uhr in der Gäuäckerhalle I zum Ligaspiel gegen den TV Bliesen an. Die Saarländer sind mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen den TSV G. A. Stuttgart in die Saison gestartet und gelten neben der TSG Blankenloch als Titelanwärter. „Die trainieren doppelt so häufig und haben auch finanziell ganz andere Möglichkeiten als wir. Trotzdem sehe ich uns in diesem Spiel nicht ganz chancenlos“, sagt Jan Lindenmair, dessen Bliesener Pendant Michael Hefter auf starke Kräfte zurückgreifen kann: Neben den luxemburgischen Nationalspielern Steve Weber und Maurice Van Landeghem können die Saarländer in David Hancock und Joshua Lynch auch zwei nordamerikanische Profis aus den USA und aus Kanada aufbieten. In personeller Hinsicht muss bei den Gastgebern Johannes Leipert (privat verhindert) ersetzt werden. Wieder mit am Start ist Valentino Nadale. Ansonsten versucht sich das Aufgebot, das zum Auftakt mit 2:3 beim MTV Ludwigsburg verloren hat, am ersten Saisonsieg.

Bereits um 16.30 Uhr tritt am Samstag an gleicher Stätte die Regionalliga-Mannschaft des SV Fellbach ans Netz. Gegner in der Gäuäckerhalle I ist die zweite Vertretung des TSV G. A. Stuttgart, die eine Handvoll zweitligaerfahrener Akteure im Aufgebot hat, die im Juni in Minden auch deutsche Seniorenmeister in der Altersklasse Ü35 geworden sind. Fehlen wird bei den Hausherren Ole Lepthin (Kniebeschwerden), dafür sind die zuletzt bei der 0:3-Niederlage in Freiburg verhinderten Julian Schuppritt und Desmond Wulf wieder beim SV Fellbach II mit dabei.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...