Der SV Fellbach hat nur noch elf Gegner


03.07.2014

Thomas Rennet, Fellbacher Zeitung

 

Seit Anfang Juni bereiten sich die Volleyballer des SV Fellbach auf die nächste Zweitliga-Saison vor: die dritte nach dem Aufstieg im Jahr 2012. Davor war der erste Verbund des Vereins - 1995 und 2001 auch schon Zweitliga-Meister und dazwischen, 1998, Erstliga-Zweiter - im Frühjahr 2004 aus der zweithöchsten Spielklasse abgestiegen. Nach acht Jahren in der Regionalliga hat die erste Fellbacher Mannschaft die Plätze neun und sechs in der zweiten Liga belegt. Erst hatte sie zwölf Gegner, zuletzt waren es 13, in der kommenden Runde wird sich das Team um den Trainer Diego Ronconi nur mit elf Konkurrenten messen.


Der TSV Herrsching, Tabellendritter zwar nur in der abgelaufenen Runde, aber einziger Bewerber für höhere Aufgaben, ist jetzt in der ersten Bundesliga. Der zweiten Liga Süd bleibt der Meister L. E. Volleys ebenso erhalten wie der Vizemeister TG Rüsselsheim. Genauso die angestammten Ligavertreter, die sich außer dem SV Fellbach auch noch von Platz vier bis Platz neun eingereiht haben: GSVE Delitzsch, FT Freiburg, SV Schwaig, ASV Dachau und TSV Grafing. Weil der TuS Durmersheim auf eine Lizenz verzichtet hat, nachdem eine angedachte Kooperation mit Karlsruher Vereinen gescheitert war, darf auch der nominelle Absteiger TSV G. A. Stuttgart um den ehemaligen Fellbacher Frank Rüdinger weiterhin in der zweiten Liga Süd antreten. Dazu kommt mit Sonderspielrecht auch künftig das unabsteigbare Nachwuchsteam VYS Friedrichshafen. Neu dabei sind die Aufsteiger aus der dritten Liga: der VC Eltmann und der TV Waldgirmes. Der erste Spieltag ist am 21./22. September vorgesehen.


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...