Der SVF bleibt in der zweiten Liga

Jetzt ist der Fellbacher Verzicht auf den Erstliga-Aufstieg offiziell. Thomas Rennet


02.04.2016

In der vergangenen Nacht lief um 24 Uhr die Frist für die Kandidaten ab. Bis dahin mussten Anträge auf eine Erstliga-Lizenz bei der Dachorganisation der Volleyball-Bundesliga (VBL) eingegangen sein. Noch ist offiziell nicht bekannt, wer denn nun seine Bewerbung um einen Startplatz in der höchsten Spielklasse hinterlegt hat. Eines aber ist längst kein Geheimnis mehr und der Fellbacher Zeitung abschließend auch zuverlässig bestätigt worden: Der Zweitliga-Meister aus dem Süden ist nicht darunter. Der SV Fellbach wird erwartungsgemäß und wie schon nach dem Titel 2015 nicht in die erste Bundesliga aufsteigen. „Im Moment wären das unnötige organisatorische und finanzielle Risiken. Wir sind an einer nachhaltigen Standortentwicklung interessiert“, sagt der Teammanager Stephan Strohbücker so oder so ähnlich schon seit Tagen. Der 33-Jährige arbeitet mit der Mannschaft hinter der Mannschaft an den Rahmenbedingungen für die erste Bundesliga, sein Plan zielt dabei aber auf das Jahr 2017 ab. Dann soll der SVF mithin reif sein für den Aufstieg.

Bis dahin spielen die Fellbacher definitiv in der zweiten Bundesliga Volleyball. Einmal noch in der auslaufenden Saison: Zum Abschluss treten sie an diesem Samstag (19 Uhr, Georg-Scherer-Halle) beim Absteiger ASV Dachau an. Von September an steht die nächste Runde bevor. Dem Champion kommt dabei die Aufgabe zu, seinen Titel ein weiteres Mal zu verteidigen. Eine mächtige Aufgabe ganz ungeachtet vom Aufstiegsthema, weil zur bestehenden auch mit neuer Konkurrenz (Erstliga-Absteiger VSG Coburg/Grub) zu rechnen ist.

 

Thomas Rennet   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...