DIE VOLLEYBALL BUNDESLIGA GEHT AN DEN START!

Die Deutsche Volleyball-Liga bekommt ein neues Gewand! Das hat Geschäftsführer Klaus-Peter Jung am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin verkündet. Der eigenständige Ligaverband, dem insgesamt 73 Teams der ersten und zweiten Spielklassen (Frauen und Männer) angehören, heißt ab sofort Volleyball Bundesliga.


12.08.2014

Im Juni hat die Bundesligaversammlung in Zeuthen mit einer Mehrheit von über 90 Prozent den Masterplan verabschiedet. Ein wesentlicher Bestandteil davon ist das neue Erscheinungsbild, zu dem neben dem Namen ein neues Logo, der Claim „HOME OF RESPECT“ und die aktuelle Relaunch-Kampagne gehören. „Der Masterplan ist ein Strategiepapier von unseren und für unsere Teams“, so Michael Evers, Präsident der Volleyball Bundesliga. „Darin geht es unter anderem um so wichtige Punkte wie mediale Aufmerksamkeit, Managementstrukturen, Wertvorstellungen und Erlösentwicklungen. Die Vereine und Ligen streben insgesamt nach noch mehr Professionalität. Kurz gesagt: Sie wollen den Volleyball noch attraktiver machen!“ Zuletzt hat sich der Spielbetrieb in den Bereichen Zuschauerzahlen, TV-Kontakte und Etats deutlich gesteigert. „Der neue Markenauftritt ist die logische Konsequenz unserer positiven Entwicklung“, weiß Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der in Berlin angesiedelten Volleyball Bundesliga. „Natürlich gibt es ab und zu auch Rückschläge, doch insgesamt hat unser Sport zuletzt einen großen Sprung nach vorn gemacht. Die Qualität der Arenen und die steigende Wahrnehmung bei Sponsoren, Zuschauern oder in den Medien bestätigen das. Trotzdem, der Start der Volleyball Bundesliga ist für uns ein Aufbruch in eine neue Zeit.“Bei der aktuellen Relaunch-Kampagne „WIR PUNKTEN MIT…“ geht es um die Kernwerte des Volleyballs: PRÄZISION, POWER und ELEGANZ. Den offiziellen Startschuss im Berliner Maritim proArte Hotel begleiteten unter anderem die Kampagnengesichter Karolina Bednarova (Ladies in Black Aachen) und Falko Steinke (SVG Lüneburg).

Pressekontakt:Frank BleydornT +49 30 200 50 70 16

bleydorn@volleyball-bundesliga.de


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...