Dritte Liga: Dornheim legt sein Amt nieder

Der Ex-Nationalspieler ist ab sofort nicht mehr Trainer des Fellbacher Drittliga-Teams.


26.01.2018

Zumindest auf sportlichem Parkett hatte sich diese Entwicklung nicht angedeutet: Die Drittliga-Volleyballer des SV Fellbach haben aus den ersten drei Punktspielen des neuen Jahres zwei Siege und insgesamt fünf Zähler geholt und sich damit fürs Erste auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz vorgearbeitet. Doch vor dem Heimspiel am Samstag (20 Uhr, Gäuäckerhalle I) gegen den TV Waldgirmes hat der bisherige Trainer Michael Dornheim mit sofortiger Wirkung sein Amt zur Verfügung gestellt. „Es hat sich schon länger immer deutlicher abgezeichnet, dass zwischen meinem persönlichen Anspruch einerseits und dem von großen Teilen der Mannschaft, aber auch des Vereins eine deutliche Lücke besteht“, sagt der 192-fache Nationalspieler, der seit Saisonbeginn das zweite SVF-Team trainiert hatte. Ein, zwei Vorfälle rund um das Spiel beim TSV G. A. Stuttgart am vergangenen Samstag (2:3) hätten das köchelnde Fass schließlich zum Überlaufen gebracht, so dass Michael Dornheim seinem Team am Dienstag im Training seine Entscheidung mitgeteilt habe. „Die Mannschaft ist nicht nur, aber auch in dieser Frage gespalten“, sagt der 49-Jährige, der dennoch bekundet, in Frieden und Freundschaft zu scheiden, und der auch fest davon überzeugt ist, dass im Team das sportliche Potenzial vorhanden ist, den Klassenverbleib zu schaffen.

Dass es Probleme gegeben habe, bestätigt auch Tim Rainer, der Libero im Team ist und gleichzeitig Sportlicher Leiter. Allerdings seien Trainer und Mannschaft nicht an zwischenmenschlichen Problemen, sondern an der Kommunikation gescheitert. „Vielleicht war von unserer Seite der Respekt einfach zu groß, so dass einige Missverständnisse unausgesprochen geblieben sind und mangelhaft diskutiert wurden“, sagt Tim Rainer.

Im Spiel am Samstag, bei dem Oliver Pesch und Thomas Ranner (beide Knieprobleme) fehlen werden, wird zunächst einmal Jonas Hanenberg, der Teammanager der Zweitliga-Vertretung, den SVF II als Interimstrainer anleiten.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...