Dritte Liga: Ein Erfolg im letzten Drittliga-Heimspiel

Die zweite Vertretung des SV Fellbach besiegt die Gäste aus Rüsselsheim ohne nennenswerte Probleme mit 3:0.


11.03.2019

Na also: Die Volleyballer des SV Fellbach II können in der dritten Liga doch noch gewinnen. Nachdem die zweite SVF-Vertretung zuletzt geschwächelt hatte, gelang ihr am Samstagnachmittag wieder ein Sieg. Nach davor drei Niederlagen hintereinander bezwang sie vor heimischer Kulisse die TG Rüsselsheim III mit 3:0 (25:22, 25:16, 25:19). Auch wenn die Zwangsversetzung in die Regionalliga aufgrund des bevorstehenden Abstiegs der eigenen ersten Formation aus der zweiten Liga unvermeidlich ist, haben die Hausherren am Samstag zumindest in sportlicher Hinsicht einen großen Schritt weg von den Abstiegsrängen gemacht. Die Gäste müssen derweil vermehrt um die Ligazugehörigkeit bangen. „Wir haben gut gespielt und nie ernsthaft gewackelt“, sagte der Fellbacher Libero Tim von Struensee nach der zügig, binnen 54 Minuten Spielzeit, abgewickelten Drittliga-Begegnung: „Von den Gästen kam allerdings auch nicht so viel, wir haben sie immer klein gehalten.“

So kamen die SVF-Volleyballer einzig gegen Ende des ersten Abschnitts kurzzeitig ins Grübeln. Beim Stand von 22:20 für die Gastgeber machte aber eine Auszeit des Spielertrainers Marvin Klass – es sollte die einzig notwendige im Verlauf der Partie bleiben – die Hoffnungen der Hessen zunichte. Drei Punkte in Serie – und der erste Satz war für die Fellbacher gebucht.

Anschließend gab es keine nennenswerten Probleme mehr für die zweite Mannschaft des SVF, die solide ihr Potenzial ausschöpfte und in ihrem vorerst letzten Heimspiel in der dritten Liga zu einem ungefährdeten Erfolgserlebnis kam. Zweimal darf sie nun auswärts noch ans Netz, dann ist das Kapitel dritte Liga geschlossen. SV Fellbach II: Wich, von Struensee, Schupritt, Klass, Pesch, Welsch, Imbert, Köder, Koch, Holler, Heumann, Freundt.

Uwe Abel   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...