Dritte Liga: Ein Neuling mit viel Erfahrung

Die zweite Mannschaft des SV Fellbach erwartet den Aufsteiger TSG Blankenloch.


07.12.2018

Zwei Aufgaben haben die Volleyballer des SV Fellbach II in der dritten Liga vor Weihnachten noch zu lösen. Am Samstag, 20 Uhr, stellen sich die Gäste der zweitplatzierten TSG Blankenloch in der Gäuäckerhalle I vor, eine Woche später steht dann bereits das erste Spiel der Rückrunde beim Schlusslicht Volleyball-Internat Frankfurt auf dem Programm. „Wir wollen so viele Punkte holen wie möglich, mindestens drei müssen es aber aus diesen beiden Spielen werden“, sagt der Fellbacher Libero Tim von Struensee.

Die deutlich schwierigere Herausforderung dürfte für die Formation um das mitspielende Trainerduo Patrick Köder und Marvin Klass dabei die Begegnung an diesem Samstag mit der TSG Blankenloch sein. Zwar ist das Team als Aufsteiger neu in der dritthöchsten deutschen Spielklasse, allerdings hat der Verein vor rund zweieinhalb Jahren das Spielrecht und beinahe die gesamte Mannschaft vom TuS Durmersheim übernommen. Ein Großteil des Ensembles ist also zweit- und drittligaerfahren. „Wir haben uns bisher noch keine Taktik zurechtgelegt, vorher werden wir uns noch einmal mit Matthias Welsch beraten“, sagt Tim von Struensee. Der Zuspieler der Fellbacher, dessen Einsatz wegen eines grippalen Infekts noch offen ist, war während seines Studiums an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe von 2008 bis 2014 für den TuS Durmersheim aktiv und kennt einige der heutigen Blankenlocher Akteure noch sehr genau.

Definitiv nicht dabei sein werden bei den Gastgebern Benjamin Heumann (Urlaub), Oliver Pesch (Knieprobleme) und Timo Koch (beruflich verhindert). „Bis auf die TuS Kriftel liegt in dieser Liga alles sehr eng beieinander. Wenn wir konzentriert agieren, ist auch gegen den Zweiten ein Sieg für uns drin“, sagt Tim von Struensee vor der finalen Partie der Hinrunde.

Harald Landwehr  Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...