Dritte Liga: Gute Leistung ohne Lohn – 1:3

Der SV Fellbach II verliert in der dritten Liga auch beim TV Waldgirmes.


30.10.2017

Foto: Patricia Sigerist

Man sollte meinen, dass Zahlen nicht lügen. Im Fall der zweiten Volleyball-Mannschaft des SV Fellbach in der dritten Liga tun sie das in gewisser Weise aber doch. Nach vier Spielen steht der Aufsteiger mit nur einem einzigen Zähler auf dem letzten Tabellenplatz. Das entspricht allerdings so gar nicht den gezeigten Leistungen, denn das Team um den Trainer Michael Dornheim könnte mit etwas Glück schon vier bis sechs Zähler mehr auf dem Konto haben und einen Mittelfeldplatz belegen. Bei der 1:3-Niederlage (27:25, 13:25, 16:25, 26:28) am Samstag beim TV Waldgirmes schrammte die Zweitliga-Reserve schon zum dritten Mal nur knapp an – zumindest – einem zusätzlichen Satzgewinn vorbei, der dem SVF II dann auch Zählbares für die Tabelle beschert hätte. „Natürlich ist das ärgerlich, ich habe in meiner Karriere noch nie gerne verloren. Aber wir haben eine sehr junge Mannschaft, und es macht Spaß zu sehen, wie sie von Woche zu Woche selbstbewusster und besser wird“, sagte Michael Dornheim.

In Hessen spielte sein Team, das auf den Mittelblocker Florian Sellner (Urlaub) verzichten musste, einen starken ersten und vierten Satz, in den Durchgängen dazwischen waren die Gäste chancenlos. „Wir haben es beide Male nicht geschafft, aus einer Aufstellung herauszukommen, und der Gegner ist dann vorentscheidend mit sechs bis acht Punkten Differenz davongezogen“, sagte Michael Dornheim. Den möglichen Gang in den Tiebreak und dann eventuell gar einen 3:2-Sieg verpasste der Aufsteiger im vierten Abschnitt, als er eine 23:21-Führung und später, beim Stand von 26:25, auch einen Satzball nicht verwertete. „Wir haben streckenweise sensationell gut verteidigt und hätten auch heute wieder mindestens einen Punkt verdient gehabt“, sagte Michael Dornheim, der insbesondere Ole Lepthin für dessen Leistung lobte. SV Fellbach II: Rainer, Wich, Lepthin, Hentschel, Peemüller, Heumann, Mattig, Freundt, Hirning, Pesch, Welsch.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...