Dritte Liga: Heimspiel in fremder Halle

Die zweite Vertretung des SV Fellbach empfängt in der dritten Liga den TV Bliesen.


30.11.2018

Der 3:1-Erfolg bei der TG Rüsselsheim III, nach zuvor fünf Niederlagen in Folge, hat den Volleyballern des SV Fellbach II gutgetan. Nun ist ihr Ziel, am Samstag, 20 Uhr, mit drei weiteren Punkten gegen die Gäste des TV Bliesen nachzulegen und den Abstand zur Abstiegszone in der dritten Liga weiter zu vergrößern. Ein echtes Heimspiel, wie es der Spielplan ausweist, ist die Partie allerdings nicht. „Die Gäuäckerhalle II ist für uns fast genauso fremd wie für den Gegner, wir trainieren und spielen dort sonst nie“, sagt der Libero Tim von Struensee über das ungewohnte Ausweichquartier. Ansonsten schlägt das Team in der Gäuäckerhalle I auf, wo am Samstag jedoch das Zweitliga-Team des Vereins auf den VC Gotha trifft.

Einfach wird die Aufgabe gegen den Tabellenfünften, der fünf Siege und vier Niederlagen aufweist, nicht. Die Saarländer sind eine der finanzstärksten Vertretungen der Liga und haben gleich fünf ausländische Fachkräfte in ihren Reihen: Die beiden US-Amerikaner Stephen Braswell von der Saint Francis Universität und Jordan Foot aus New Jersey sowie der kanadische Zuspieler Ryan Kelly sind Vollprofis. Dazu kommen der Engländer Liam Jenkinson und der Luxemburger Charel Hoffmann, beide Nationalspieler ihres Landes.

Ryan Kelly ist jedoch seit etwa vier Wochen verletzt, so dass die Gäste den erfahrenen Lukas Bennoit, 33, als Spielmacher verpflichtet haben. „Die TuS Kriftel marschiert vorneweg, aber ansonsten kann in dieser Liga jeder gegen jeden gewinnen. Wir haben auch vor dem TV Bliesen keine Angst“, sagt Tim von Struensee, zumal sein eigenes Team neben dem langzeitverletzten Johannes Mattig nur auf den Mittelblocker Oliver Pesch verzichten muss, der wegen Knieproblemen pausiert. Zusätzlich zu den Spielertrainern Marvin Klass und Patrick Köder, die bereits in Rüsselsheim ihr Comeback auf dem Feld gefeiert haben, steht auch Timo Koch, zuletzt geschäftlich verhindert, wieder zur Verfügung.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...