Dritte Liga: Marvin Klass will öfter mitspielen

Das Drittliga-Team des SV Fellbach II tritt am Samstag daheim an und möchte zulegen.


11.01.2019

Das vergangene Jahr hat der SV Fellbach II mit einem 3:0-Sieg beim Schlusslicht, dem Volleyball-Internat Frankfurt, beendet. Genau das gleiche Resultat wünschen sich die Volleyballer des Drittligisten auch für den Neustart 2019 am Samstag (16.30 Uhr, Gäuäckerhalle I) daheim gegen den TV Rottenburg II. Gelänge dies, hätte das Team um die Spielertrainer Marvin Klass und Patrick Köder fürs Erste einen ordentlichen Abstand zu den Abstiegsplätzen geschaffen und könnte die dann noch verbleibenden acht Saisonspiele ungleich sorgenfreier angehen.

„Wir müssen die vier Mannschaften, die wir momentan hinter uns haben, bis zum Saisonende hinter uns lassen. Dann haben wir unser Mindestziel geschafft. Grundsätzlich würden wir aber gerne besser spielen als in den vergangenen Monaten und noch zumindest einen Platz gutmachen“, sagt der Libero Tim von Struensee.

(HAL). Die personellen Voraussetzungen für einen guten Neustart sind gegeben, am Personal hat sich nominell nichts verändert. Allerdings sind der erstligaerfahrene Spielertrainer Marvin Klass, der verletzungsbedingt sieben Spiele nur an der Seitenlinie miterleben konnte, und der Mittelblocker Oliver Pesch mittlerweile fit und komplett einsatzbereit, daher hat der SVF II wieder mehr personelle Alternativen. „Wenn wir Probleme bekommen, dann ist das keine Sache des fehlenden sportlichen Könnens, sondern allein eine Kopfsache. Wenn wir da mehr Konstanz reinbekommen und zudem die Trainingsbeteiligung auf gutem Niveau bleibt, dann sollten wir den Rest der Runde ohne große Sorgen bewältigen können“, sagt Tim von Struensee.


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...