Dritte Liga: Warten auf den ersten Sieg

Der Drittliga-Letzte SV Fellbach II unterliegt in Hessen bei der TuS Kriftel mit 1:3.


13.11.2017

Die zweite Volleyball-Mannschaft des SV Fellbach bleibt weiterhin das Schlusslicht in der dritten Liga. Auch nach dem sechsten Spieltag und der 1:3-Niederlage (12:25, 26:24, 21:25, 20:25) bei der TuS Kriftel geht für den Aufsteiger das Warten auf den ersten Sieg weiter. Ganz wichtige Bedeutung hat nun bereits das Heimspiel gegen den TV Radolfzell am nächsten Samstag um 13.30 Uhr. Mit drei Punkten könnten sich die Gastgeber bis auf einen Zähler an die Südbadener und an den ersten Nicht-Abstiegsplatz heranarbeiten, bei einer Niederlage droht bereits ein Abstand von sieben Punkten. „Meine Mannschaft und ich sind weit davon entfernt, die Köpfe hängen zu lassen. Die Saison ist noch lang, und irgendwann wird der Knoten platzen, davon bin ich überzeugt“, sagte der SVF-Trainer Michael Dornheim.

Beim Gastspiel im Taunus musste der ehemalige Nationalspieler auf den Zugang Thomas Ranner (berufliche Verpflichtungen) verzichten. Dafür feierte am Samstagabend der Franzose Mathieu Imbert sein Debüt im Fellbacher Trikot und machte seine Sache auch gut. Die Niederlage konnte der Mann aus Nantes aber ebenso wenig verhindern wie der starke Mittelblocker Oliver Pesch. „Anders als bei der 2:3-Niederlage gegen den TV Bliesen waren wir diesmal im Block sehr stark, allerdings war heute unser Außenangriff das Problem, da haben wir zu wenig Druck entwickelt“, sagte Michael Dornheim, der so lediglich den Gewinn des zweiten Satzes bejubeln durfte. Diesen gewannen die Gäste in Hessen allerdings auch erst in der Verlängerung, nachdem sie zuvor bereits vier Satzbälle ungenutzt gelassen hatten.SV Fellbach II: Schön, Wich, Lepthin, Sellner, Hentschel, Peemüller, Heumann, Mattig, Freundt, Hirning, Pesch, Welsch, Imbert.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...