Dritte Liga - Zufriedenheit trotz Niederlagen

Der SV Fellbach II gewinnt beim Vorbereitungsturnier in heimischer Umgebung nur eine von sechs Begegnungen. Der neue Trainer Michael Dornheim sieht dennoch gute Ansätze.


20.09.2017

Foto: Patricia Sigerist

Mit Siegen des TSV Eiselfing im Frauenwettbewerb und der TuS Kriftel in der Männer- konkurrenz sind am Sonntagabend die Vorbereitungsturniere der Volleyballer des SV Fell- bach zu Ende gegangen. Zwei Tage lang hatten zuvor Teams der dritten Liga und der Regio- nalliga in den beiden Gäuäckerhallen für die bevorstehende Spielzeit geübt. Dabei zeigten sich die Volleyballerinnen aus Eiselfing, gefolgt von der TG Bad Soden II und der DJK Augs- burg-Hochzoll, als souveräne Siegerinnen und gaben im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab. Beim Wettbewerb der Männer fand sich hinter der Siegervertretung aus Kriftel der TSV Friedberg ein, Platz drei ging an den TV Rottenburg II. Die zweite Abordnung des SVF rangierte in der Endabrechnung auf Rang sieben.

 

Dabei starteten die Fellbacher am Samstag mit Schwierigkeiten. Zwar zeigten Benja- min Heumann und Simon Wich mit ihren Teamgefährten ansatzweise sehr gute Kombina- tionen, zu Siegen reichte es zunächst aber nicht. So mussten sie gegen den USC Freiburg eine 1:2-Niederlage (28:26, 21:25, 13:15) hinnehmen, ehe die Fellbacher um ihren neuen Trainer Michael Dornheim auch gegen den TV Rottenburg II mit 1:2 (18:25, 25:20, 13:15) das Nachsehen hatten. Anschließend folgte gegen den TSV Friedberg abermals ein 1:2 (27:25, 21:25, 12:15). Erst im letzten Spiel des Tages gab es gegen das Team der U. N. S. Rheinhessen einen 2:0-Sieg (25:19, 25:18). Am Sonntag musste der SVF II dann der TSGL Schöneiche zu zwei gewonnenen Sätzen gratulieren (15:25, 27:25, 10:15), bevor die Fellbacher den finalen Auftritt gegen den USC Freiburg mit einem 0:2 (15:25, 13:25) beendeten.

Trotz der vielen Niederlagen war Michael Dornheim mit den Auftritten der zweiten Mannschaft des SVF zufrieden: „Es haben alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen und ihr Potenzial zeigen können. Wir haben auf vielen Positionen testen und Spielsituationen ausprobieren können. Ich habe durchaus gute Ansätze gesehen.“

Uwe Abel   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...