Ein Bonbon nach der überzeugenden Rückrunde

Der SV Fellbach trifft am Sonntag im Finale des Verbandspokals auf den TSV G. A. Stuttgart.


05.05.2017

Bereits zum vierten Mal in Folge haben die Zweitliga-Volleyballer des SV Fellbach das End- spiel um den württembergischen Verbandspokal erreicht. Die bisherige Bilanz weist in diesem Zeitraum einen Finalsieg (2015 gegen die eigene zweite Mannschaft) und zwei Niederlagen auf, beide gegen den TSV G. A. Stuttgart. Die Vaihinger, bis vor kurzem noch Ligakonkurrent des SVF, nun nur noch Drittligist, sind auch am Sonntag der Gegner im Endspiel, das in der Sporthalle des Eduard-Spanger-Gymnasiums in Filderstadt-Bernhausen ausgetragen wird. Um 14 Uhr sind dort zunächst die Frauen an der Reihe (MTV Ludwigsburg gegen MTV Allianz Stuttgart II); direkt im Anschluss, etwa gegen 16 Uhr, ermitteln die Männer ihren Titelträger. „Ich gehe davon aus, dass der Gegner trotz des Abstiegs genauso motiviert ist wie wir und auch einen positiven Saisonabschluss haben möchte“, sagt der Fellbacher Trainer Markus Weiß.

Zweimal sind sich die beiden Nachbarn in der abgelaufenen Saison bereits in Punktspielen begegnet, beide Male überraschte der Absteiger den Abschluss-Vierten: Am ersten Spieltag gab es für den SVF auswärts eine 0:3-Niederlage und auch das Rückspiel in der Gäuäckerhalle I ging mit 3:2 an die Vaihinger. „Die Teilnahme am Regionalpokal und eventuell auch am nationalen Pokal wäre für uns nach unserer starken Rückrunde ein Bonbon, das streben wir ganz klar an“, sagt Markus Weiß, der außer des Beach-Duos Yannick Harms und Philipp Arne Bergmann sein komplettes Aufgebot zur Verfügung hat.

Die beiden Profis spielen am Wochenende in Münster ein Turnier im Sand, haben aber – sehr zur Freude ihres Trainers und der Vereinsverantwortlichen – jüngst für eine weitere Hallensaison in Fellbach zugesagt. So könnten Yannick Harms und Philipp Arne Bergmann auch im Herbst mit dabei sein, wenn kurz vor Saisonbeginn der Regionalpokal, gegen den badischen Pokalsieger, ansteht. Ein Erfolg in dieser Partie würde dann den Einzug in die erste Runde des deutschen Pokalwettbewerbs bedeuten.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...