Ein Team sucht seinen Rhythmus

Nach neuerlicher Pause in der dritten Liga fahren die Fellbacher zum TV Feldkirchen.


30.11.2019

Die erste sportliche Zwangspause vor den Herbstferien war im Spielplan von vorneherein so  Partie beim TSV G. A. Stuttgart vor knapp zwei Wochen noch einmal eine größere Lücke zwischen zwei Punktspielen entstanden. „Wir trainieren zwar viel und gut, aber so haben wir wirklich ein Problem, in einen vernünftigen Spielrhythmus zu kommen“, sagt der Trainer Jan Lindenmair, dessen Team gegenüber den meisten Konkurrenten bereits mit zwei Spielen im Rückstand ist.

Die erste Aufgabe nach der 1:3-Heimniederlage gegen den TV Rottenburg II am 9. November steht am Sonntag um 15 Uhr beim TV Feldkirchen in Rheinland-Pfalz an. Dem Aufsteiger ist zwar jüngst ein überraschender 3:0-Sieg gegen den Titelanwärter TSG Blankenloch gelungen, er findet sich aber weiterhin ganz hinten. „Warum beim TV Feldkirchen ausgerechnet in diesem Spiel der Knoten geplatzt ist, habe ich noch nicht herausgefunden. Trotzdem sollte das für uns eine lösbare Angelegenheit sein“, sagt Jan Lindenmair. Mit im Aufgebot ist erneut Lars Lückemeier als versierte Aushilfskraft, der Einsatz von Tim von Struensee ist nach einem operativen Eingriff noch fraglich.

Das zweite Männerteam des SVF will in der Regionalliga im Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen (Samstag, 20 Uhr, Gäuäckerhalle I) versuchen, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Allerdings hat die Trainerin Alexandra Berger Personalprobleme: Desmond Wulf und Sebastian Mattig (beide privat verhindert) fallen ebenso aus wie Ole Lepthin (Knieprobleme) und Julian Schupritt, der in Slowenien ein Beachturnier bestreitet. Dafür springen Sebastian Hirning (SVF IV) und Philipp Thielert (SVF III) ein.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...