Ein verzerrtes Bild  in  der Tabelle

Drittligist SV Fellbach (5. Platz) empfängt am Sonntag den TV Waldgirmes (6. Platz).


06.12.2019

Blickt man auf das Klassement der dritten Volleyball-Liga Süd der Männer, dann sind da aktuell der SV Fellbach als Fünfter und der TV Waldgirmes einen Rang dahinter zu finden. Allerdings ist dieses Bild ein wenig verzerrt, denn der TV Waldgirmes, der am Samstag, 20 Uhr, in der Gäuäckerhalle I zu Gast ist, hat bereits zwei Spiele mehr gehabt als die Gastgeber, die noch die Partien gegen die TSG Blankenloch und den TSV G.A. Stuttgart nachholen müssen.

Gewänne die Mannschaft um Trainer Jan Lindenmair alle drei Partien, dann wäre sie nicht nur dem TV Waldgirmes voraus, sondern auch dem Spitzenreiter TV Bliesen auf den Fersen. „Wir müssen stabiler werden. Wir haben gute Ansätze, aber zuletzt haben sich Höhen und Tiefen noch zu sehr abgewechselt“, sagt Jan Lindenmair, dessen Team jüngst beim Aufsteiger TV Feldkirchen mit 3:1 gewonnen hat. Im Heimspiel am Samstag wird dann aller Voraussicht nach auch Lars Lückemeier wieder dabei sein, der momentan im Prüfungsstress steckt und deshalb auf die Fahrt nach Rheinland-Pfalz verzichtet hat.

Während die Drittligamannschaft bereits vor einer Woche die weiteste Fahrt der Saison angetreten hat, steht für das zweite Team des SV Fellbach in der Regionalliga diese nun bevor. Am Sonntag, 16 Uhr, erwartet der Tabellenvierte TG Bad Waldsee das Team um Trainerin Alexandra Berger. Fraglich ist bei den Gästen, ob Ole Lepthin und Julian Schupritt mit ihren Knieproblemen spielen können. Ansonsten ist der Kader des Tabellenletzten komplett. „Ich kenne den Gegner nicht, aber ich bin optimistisch, weil wir zuletzt eine deutliche Aufwärtstendenz gezeigt haben“, sagt Alexandra Berger. Bei der 1:3-Niederlage gegen den VfL Sindelfingen vergangenen Samstag brauchte das Team zwar zwei Sätze, bis es ins Spiel kam, konnte dann aber mithalten.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung

 


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...