Eine weite Reise mit drei Punkten

Drittligist SV Fellbach gewinnt beim Tabellenletzten TV Feldkirchen mit 3:1


02.12.2019

Ein wenig mulmig war den Drittliga-Volleyballern des SV Fellbach am Sonntag schon, als sie sich auf die 300 Kilometer lange Auswärtsfahrt in den Westerwald aufgemacht haben. Zum einen, weil die Spieler Tim von Struensee (gesundheitliche Gründe) und Lars Lückemeier (Prüfungen) kurzfristig passen mussten. Aber auch deshalb, weil der gastgebende TV Feldkirchen erst vor zwei Wochen in eigener Halle gegen die TSG Blankenloch überraschend mit 3:0 gewann. Doch das mulmige Bauchgefühl war bei Trainer Jan Lindenmair und seiner Mannschaft unbegründet, denn die Begegnung beim Aufsteiger im Neuwieder Stadtteil verlief größtenteils ganz nach dem Geschmack der Gäste.

„Der verlorene erste Satz war unnötig, und wir hatten auch nicht unser bestes Saisonspiel, haben aber doch eine solide Leistung gezeigt“, sagte der Fellbacher Trainer nach dem 3:1-Erfolg (24:26, 25:15, 25:22, 25:21) seines Teams. Vielleicht lag die Niederlage im ersten Satz noch an den Auswirkungen der weiten Anreise oder an der Schläfrigkeit der Gäste. Tatsache war jedenfalls, dass trotz eines eigenen Satzballs des SV Fellbach beim Stand von 24:23 der erste Durchgang nach einer knappen halben Stunde mit 26:24 an das Tabellenschlusslicht TV Feldkirchen ging. „Danach wurde dann unser Aufschlag immer effektiver, und wir hatten das Spiel gut im Griff“, sagte Jan Lindenmair, der sich über den gewonnenen zweiten und auch dritten Durchgang freute. Zu Beginn des vierten Satzes verlor der SV Fellbach noch einmal kurz die Kontrolle über das Spielgeschehen, wodurch der TV Feldkirchen mit 8:5 in Führung gehen konnte. Aber auch diese kleine Schwächephase steckten die Fellbacher um den starken Felix Klaue weg, und so verwandelten sie nach 98 Minuten Spielzeit ihren dritten Matchball zum 3:1-Sieg. Der SV Fellbach liegt nun auf dem vierten Tabellenplatz. hal SV Fellbach: Klaue, von Berg, Höß, Spasov, Moritz Hirning, Nadale, Mättig, Köder, Koch.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...