Felix Klaue bleibt beim SV Fellbach

Der Zuspieler, 22, setzt sein Zweitliga-Engagement um ein Jahr fort.


10.08.2015

An den ersten vier Wochentagen brauchen sich die Zweitliga-Volleyballer des SV Fellbach gerade nicht überlegen, was sie sonst abends noch machen könnten. Sie haben Training, von Montag bis Donnerstag, Kraftprogramm exklusive. Biergärten und Badeseen müssen überwiegend ohne die Meister der abgelaufenen Saison auskommen. Seit Mitte Juni läuft die Vorbereitung auf die nächste Runde, die am 26. September mit dem Heimspiel gegen den SV Schwaig beginnen wird. Der Passgeber Felix Klaue wird auch dann noch zum Team gehören. Der 22-Jährige ist nunmehr der 13. Spieler, der einen festen Platz im Aufgebot hat. 'Felix spielt unglaublich intelligent und setzt immer wieder überraschende Akzente. Während der Vorbereitung hat er bewiesen, dass er zu Recht Vertrauen genießt', sagt der neue Fellbacher Trainer Markus Weiß.
Lange war die sportliche Zukunft des gebürtigen Berliners unklar. Studienbedingt konnte Felix Klaue keine feste Zusage für zwei Jahre geben, was die Verantwortlichen zunächst als Voraussetzung für eine weitere Zusammenarbeit vorsahen. Der SV Fellbach möchte jetzt eine Mannschaft zusammenstellen, mit der er in zwei Jahren den Schritt in die erste Bundesliga schaffen kann. 'Wir waren gezwungen, verschiedene Szenarien mit Felix als Spielmacher der zweiten Mannschaft und einer anderen Lösung im Zweitliga-Kader durchzugehen', sagt der Teammanager Stephan Strohbücker über die schwierige Situation für alle Beteiligten in der Sommerpause. Doch der zweite Zuspieler nach Patrick Köder, 25, hat in den vergangenen Wochen überzeugt. 'Felix hat einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen', sagt Stephan Strohbücker: 'Er passt einfach in das Team.' Alternativen sind ab sofort und bis Saisonende kein Thema mehr.
Felix Klaue war vor rund drei Jahren aus Berlin nach Esslingen gezogen. Erst lenkte er das Spiel der zweiten SVF-Vertretung und führte diese in die dritte Liga. Danach, im Frühjahr 2013, berief ihn der bisherige Trainer Diego Ronconi in die erste Formation des Vereins. Der bleibt der Zuspieler mit dem feinen Humor nun erhalten. Zumindest für eine weitere Zweitliga-Runde.#

Thomas Rennet, Fellbacher Zeitung.


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...