Heermann neu für Hanenberg

Außer dem Freiburger stößt Sebastian Mättig aus Team zwei zum ersten Fellbacher Kader.


28.07.2014

So ein Spieler wie Jonas Hanenberg ist nicht einfach zu ersetzen. Der 2,05-Meter-Hüne mit Erstliga-Vergangenheit hat in den vergangenen Jahren als Mittelblocker das Zentrum beim Volleyball-Zweitligisten SV Fellbach dicht gemacht. Doch berufsbedingt muss er kürzertreten und kann zurzeit nur noch als Trainer der zweiten Mannschaft in der Regionalliga helfen (wir haben berichtet). Die Lücke, die er hinterlässt, soll Sebastian Heermann mit füllen. Der 30-jährige 1,95-Meter-Mann wechselt vom Ligakonkurrenten FT Freiburg nach Fellbach.
'Die Blockqualität und Erscheinung von Jonas wird uns definitiv fehlen', sagt der SVF-Teammanager Stephan Strohbücker. 'Wir freuen uns, dass Sebastian mit seiner Erfahrung eine gesunde Konkurrenzsituation in der Mitte schaffen wird.' Beim Freiburger 3:2-Sieg in Fellbach war Heermann im März nicht nur dank guter Aufschlagserien der Matchwinner der Gäste.
Außer dem Neuen aus Freiburg rückt noch ein Spieler aus den eigenen Reihen in den ersten Fellbacher Kader auf: Sebastian Mättig aus dem zweiten Team. In der Vita des 22-jährigen Liberos finden sich beachtliche Mannschaften: Netzhoppers KW, Landesauswahl Brandenburg und SSC Berlin (jetzt Berlin Volleys). Studienbedingt kam er ins Schwabenland und über den VfL Sindelfingen 2012 zum SV Fellbach II.
Bereits gegen Ende der vergangenen Runde half Sebastian Mättig in der Zweitliga-Mannschaft des Clubs aus und gehört nun dauerhaft zu deren Aufgebot. Er soll dem bisher gesetzten Defensivstrategen Stephan Peéry Konkurrenz machen. 'Unsere beiden Liberos ergänzen sich optimal und pushen sich gegenseitig zu Höchstleistungen. In Annahme und Abwehr sind wir nun besser aufgestellt', sagt der SVF-Trainer Diego Ronconi. Zuvor war schon Florian Sellner aus der zweiten Formation befördert worden. Zudem kommen außer Sebastian Heermann auch Valters Lagzdins (TV Bühl) und Pascal Winter (MTV Ludwigsburg) neu dazu.

Quelle: Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...