Heimsieg auch gegen den VfB

Die positive Serie der Regionalliga-Volleyballerinnen des SV Fellbach in heimischer Halle geht weiter. Nach den beiden Heimniederlagen zu Saisonbeginn gegen den TSV G. A. Stuttgart und den Meisterschaftsfavoriten TV Villingen haben die Spielertrainerin Alexandra Berger und ihr Team in der Gäuäckerhalle I nicht mehr verloren. Das lockere 3:0 (25:21, 25:21, 25:15) gegen den Tabellennachbarn VfB Ulm war in heimischer Umgebung bereits das sechste gewonnene Spiel in Folge.


23.02.2016

Noch wichtiger als der Ausbau der Serie war für Alexandra Berger aber etwas anderes: „Wir haben uns eindrucksvoll für die Niederlage im Hinspiel revanchiert, damals hatten wir nicht unseren besten Tag erwischt.“ An der Donau waren die Gäste Mitte November mit einer 1:3-Niederlage auf den Heimweg geschickt worden. 20 Punkte haben die siebtplatzierten Fellbacher Volleyballerinnen nun auf dem Konto. Der Abstieg in die Oberliga ist schon seit geraumer Zeit kein Thema mehr, in den verbleibenden drei Spielen scheint nun sogar noch eine Verbesserung in der Tabelle möglich. Drei Punkte sind es bis zum TSV Burladingen und fünf bis zum fünftplatzierten TSV G. A. Stuttgart, die beide ein schwierigeres Restprogramm haben als die Volleyballerinnen des SV Fellbach.

Genesungswünsche gingen von Alexandra Berger und ihrem Team am Samstag nach dem Spiel an die Ulmer Spielführerin Julia Schubert, die sich im zweiten Satz eine schwere Verletzung im Sprunggelenk zugezogen hatte, wodurch die ohnehin nur zu acht angereisten Gäste weiter dezimiert wurden. Am kommenden Samstag, 20 Uhr, treten die Fellbacher Spielerinnen beim bereits als Absteiger feststehenden Heidelberger TV an, der nur eines seiner 15 Saisonspiele gewonnen hat.SV Fellbach: Altevogt, Berg, Berger, Eisele, Kössinger, Laissle, Neumar, Rehatschek, Thye, Vituschek, Caroline Wichtler, Jacqueline Wichtler.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...