Herren 4: Schließt das Jahr erfolgreich ab

Mit 3:1 (25:17, 25:19, 20:25, 25:18) gewinnt die vierte Mannschaft des SV Fellbach auch das letzte Heimspiel des Jahres im vereininternen Duell gegen die dritte Auswahl.


23.12.2011

Mit lediglich sieben Spielern trat dabei das Team von Trainer Hannes Mayer am späten Dienstag Abend an. Zahlreiche berufliche und verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Ausfälle zwangen so Kapitän Stephan Strohbücker dazu, das Team ungewohntermaßen als Mittelblocker anzuführen. Dem bereits gegen Schmiden gezeigten Spielfluss tat dies indes keinen Abbruch, so dass aus einer stabilen Annahme heraus alle Positionen teils spektakulär punkten konnten. Eine solide geschlossene Mannschaftsleistung, aus der keiner weder negativ noch positiv herausragte, genügte  zu einem letztenendes ungefährdeten Sieg. Lediglich zu Beginn des dritten Durchgangs ließ die Konzentration spürbar nach, so dass der Satz gleichermaßen zurecht wie unnötig an die "Gäste" ging.

Im neuen Jahr wird am 15.1. der stark aufspielende Aufsteiger aus Remshalden erwartet, der im Hinspiel überzeugend in die Schranken verwiesen wurde.


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...