Jörg Ahmann hilft aus – 3:2

Regionalliga Männer: Der SV Fellbach II setzt sich mit namhafter Unterstützung an der Seitenlinie durch.


20.02.2017

Eine ungewohnte Heimspielumgebung, ein neuer Coach an der Seitenlinie. Die zweite Volleyball-Mannschaft des SV Fellbach hat sich davon nicht irritieren lassen und das Heimspiel in der Regionalliga gegen den USC Freiburg mit 3:2 (19:25, 25:16, 16:25, 25:18, 15:9) gewonnen. Drei Spieltage vor Saisonende sollte damit bei sechs Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz der Klassenverbleib so gut wie in trockenen Tüchern sein. „Diese Liga hat in dieser Saison so verrückte Ergebnisse hervorgebracht, und zudem spielen wir noch gegen den Ersten und den Zweiten der Tabelle. Gesichert sind wir erst dann, wenn wir es auch rein rechnerisch sind“, sagte der Außenangreifer Benjamin Heumann aber noch betont vorsichtig.

Beim Gastspiel des Teams aus Südbaden hatten sich die Gastgeber auf ungewohnte Rahmenbedingungen einzustellen. Weil die übliche Heimspielstätte, die Gäuäckerhalle I, wegen der zeitgleich stattfindenden Partie der Fellbacher Zweitliga-Mannschaft gegen die L. E. Volleys aus Leipzig (siehe oben) belegt war, musste der SVF II in die kleinere Gäuäckerhalle II ausweichen. Und weil diesmal der Cheftrainer Philipp Arne Bergmann und dessen Vertreterin, die Abteilungsleiterin Alexandra Berger, in der Gäuäckerhalle I unabkömmlich waren, übernahm Jörg Ahmann die Anweisungen an der Seitenlinie. Der Beachvolleyball-Bronzegewinner bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney war nach Philipp Arne Bergmann, Alexandra Berger, Patrick Köder und Oliver Pesch in dieser Regionalliga-Saison schon der fünfte Verantwortliche an der Seitenlinie.

Das sportliche Geschehen ließ sich aus Sicht von Benjamin Heumann so zusammenfassen: „In den Sätzen, die wir gewonnen haben, haben wir sehr gut aufgeschlagen und in den anderen nicht.“ SV Felbach II: Wich, Hesse, Mattig, Heumann, Henseling, Pesch, Sellner, Lepthin, Rainer, Schön, Schneider.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung

 


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...