Leistungskurve zeigt nach oben


15.02.2019

Zweitligist SV Fellbach empfängt den Siebten aus Karslruhe. 

Bei noch sechs zu absolvierenden Spielen und bereits neun Zählern Rückstand zum rettenden Ufer, sind die Chancen auf den Klassenverbleib eigentlich fast nur noch theoretischer Natur. Dessen sind sich die Zweitliga-Volleyballer des SV Fellbach durchaus bewusst. Aber trotz dieser schwierigen Situation kommt am Kappelberg niemand auf die Idee, sich hängen zu lassen oder Spiele gar abzuschenken. Im Gegenteil: „Unsere Leistungskurve hat in den vergangenen Wochen konstant nach oben gezeigt. Das Spiel in Schwaig war schon gut, das in Unterhaching über mindestens zwei der vier Sätze noch besser. Jetzt wollen wir versuchen, gegen Karlsruhe Punkte mitzunehmen“, sagt die Abteilungsleiterin und Co-Trainerin Alexandra Berger.

Der badische Schwimm-und-Sportclub aus der Fächerstadt, der am morgigen Samstagabend (20 Uhr, Gäuäckerhalle I) bei Trainer Thiago Welters Mannschaft zu Gast ist, war zwischenzeitlich ebenfalls in den Abstiegsstrudel geraten, hat nun aber drei seiner vergangenen vier Begegnungen gewonnen und aktuell wieder ein relativ beruhigendes Polster von elf Zählern auf den VC Gotha und den ersten Abstiegsplatz.

Auf der Trainerbank bei den Gästen sitzt mittlerweile Stefan Bräuer und nicht mehr Diego Ronconi, der von 2009 bis 2015 beim SV Fellbach an der Seitenlinie stand und der die Fellbacher in seinem Abschiedsjahr zum ersten von zwei Meistertiteln in der zweiten Bundesliga geführt hatte. Während Ronconi bei den Karlsruhern mittlerweile im Amt des Sportdirektors tätig ist, wird der zweite Ex-Fellbacher Tim Kreuzer am Samstag kein Wiedersehen auf dem Feld mit den ehemaligen Kollegen feiern. Der Diagonalangreifer war im Hinspiel (3:0) letztmals in der laufenden Runde für den SSC Karlsruhe aktiv, ehe er sich im Anschluss an das Spiel einer bereits länger fälligen Schulter-Operation unterzogen hat und seitdem zum Zuschauen verdammt ist.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...