Letztes Heimspiel vor dem Abstieg

Der SV Fellbach verabschiedet bei der Zweitliga-Begegnung mit den Gästen aus Mainz Thiago Welter, Manuel Harms und den angehenden Fluglotsen Johannes Leipert.


05.04.2019

Johannes Leipert sieht einer neuen Herausforderung entgegen. Foto: Patricia Sigerist

In acht Tagen endet für die Volleyballer des SV Fellbach beim TSV Grafing die bis auf Weiteres letzte Saison in der zweiten Bundesliga. Davor sehen sie nun dem für unbestimmte Zeit letzten Heimspiel auf zweithöchstem Niveau entgegen. Das erste nach dem Aufstieg vor knapp sieben Jahr hatten sie am 29. September 2012 gegen die TGM Mainz-Gonsenheim mit 3:0 für sich entschieden. Zum Abschluss daheim an diesem Samstag (20 Uhr, Gäuäckerhalle I) treffen sie, ein stimmiger Zufall, erneut auf die Mainzer. Der weit zurückgefallene Meister 2015 und 2016 verabschiedet sich in vertrauter Umgebung auch von dem einen oder anderen aus der verbliebenen Zweitliga-Gruppe. Thiago Welter wird sein Amt nicht mehr bekleiden. Den Kapitän Manuel Harms, wie der Trainer seit 2017 beim SV Fellbach, zieht es in ein anderes Bundesland. Ebenso Johannes Leipert, der fern des Volleyballsports vor einer neuen Herausforderung steht.

Während der Psychologiestudent Manuel Harms, 22, aufgrund eines Praxissemesters in Köln aufschlagen wird, führt Johannes Leiperts Weg nach Langen in Hessen. Der 21-Jährige, seit 2016 in Fellbach, hat all die Tests unter einer Vielzahl an Bewerbern bestanden und die Zusage für die anspruchsvolle Ausbildung zum Fluglotsen erhalten. Nach der Bachelorarbeit zum Ausgang seines dualen Studiums bei einem ehemaligen Fellbacher Sponsor wird er seine Sachen packen und Anfang November den neuen Lebensabschnitt nahe Frankfurt beginnen. Zum Volleyball wird er dann voraussichtlich eher nicht mehr oder nur noch selten greifen.

„Es ist schade, dass ich nicht mehr Teil der Volleyballabteilung in Fellbach sein kann, ich bin hier von allen herzlich aufgenommen worden “, sagt Johannes Leipert, der im Sommer 2016 aus der Collegeliga NCAA vom Erskine College in South Carolina zum damaligen Zweitliga-Meister kam. Der Blocker aus Bayern, vor seinem USA-Aufenthalt in Kempten, Dachau und Kempfenhausen am Netz, will zukünftig von Hessen aus die Daumen drücken: „Ich bin zuversichtlich, dass die Jungs den Wiederaufstieg schaffen werden.“

Thomas Rennet   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Holger Werner, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Ben Hardy, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Edgar Tetsuekoue ...