Sensationstransfer in Fellbach

In der 2. Volleyball-Bundesliga ist dem SV Fellbach ein Transfercoup gelungen. Valters Lagzdins, Kapitän und Topscorer vom Bundesligisten TV Ingersoll Bühl unterschrieb am Wochenende beim SV Fellbach und wird zukünftig mit den Kappelbergstädtern auf Punktejagd gehen.


25.06.2014

Bild: Andreas Arndt

Mit Valters Lagzdins gelingt den Fellbacher Volleyballern ein Überraschungstransfer in der 2. Bundesliga. Der 25-jährige Kapitän und Diagonalangreifer des TV Ingersoll Bühl wechselt zur kommenden Saison und unterschreibt einen Vertrag, der über die Saison 2014/2015 hinausgeht. "Valters war schon seit einiger Zeit im Gespräch, ich bin sehr froh, dass er nun kommt", erklärt Team-Manager Stephan Strohbücker. Seit über sieben Monaten arbeitete Strohbücker hinter den Kulissen an diesem Deal und konnte schließlich am späten Pfingstsonntagabend Vollzug melden. "Ich war nervös bis die Tinte trocken war, schließlich hatte Valters etliche andere Anfragen", sagt Strohbücker. Lagzdins soll jedoch nur ein Baustein sein, der das Team nächste Saison besser macht. Der sympathische Lagzdins selbst spricht von keiner leichten Entscheidung, schließlich trug er das Bühler Trikot in den letzten 20 Jahren. "Ich blicke auf eine tolle Zeit zurück, freue mich aber auf unheimlich auf Stuttgart und den SV Fellbach. Viele Spieler kenne ich schon und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel erreichen können", sagt der Deutsche mit Lettischen Wurzeln, der bewusst seine Profilaufbahn zugunsten einer Ausbildung unterbrechen will.
Cheftrainer Diego Ronconi bekommt damit einen seiner Wunschspieler: "Toll, dass Stephan mit seiner Zähigkeit diesen Transfer ermöglicht hat. Ich freue mich auf Valters, den ich schon aus Bühler Tagen kenne." Gleichzeitig dämpft Ronconi aber auch die Erwartungshaltung: "Um mit den Topteams aus Leipzig und Rüsselsheim mithalten zu können erreichen wir nur doch eine Mannschaftsleistung. Durch einen Spieler allein, egal welcher Qualität, keinesfalls." Die Planungen laufen derweil weiter. Schon in den nächsten Tagen wird mit einem weiteren Toptransfer in Fellbach gerechnet.


Zur Person:Valters Lagzdinsgeboren 3. März 1989, Riga (Lettland)
Bisherige Stationen:1995-2005 TV Bühl (Jugend)2005-2007 Youngstars Friedrichshafen2007-2014 TV Bühlab 2014 SV Fellbach


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...