SV Fellbach II wird immer besser – 3:1

Stuttgart S o schnell kann es gehen: Nach den beiden Niederlagen zum Auftakt stand die Zweitvertretung des SV Fellbach in der Volleyball-Regionalliga noch im Tabellenkeller. Nun, zwei Spiele und zwei Siege später, ist die Mannschaft um den Trainer Philipp Arne Bergmann auf Rang drei geklettert, was den Coach freilich nicht sonderlich interessiert.


31.10.2016

„Ich schaue mir die Tabelle gar nicht an. Mir ist die spielerische Entwicklung wichtig, und die geht bei uns ganz klar in die richtige Richtung“, sagte Philipp Arne Bergmann nach dem 3:1-Derbysieg (25:13, 23:25, 25:23, 27:25) am Sonntag beim TSV G.A. Stuttgart II. Gegen die routinierten Gastgeber um die zweitligaerfahrenen Frank Rüdinger, Tillmann Düser und Bejamin Weimann wehrten die Gäste am Ende mit etwas Glück einen Satzball ab und vermieden so den Tiebreak. „Wir haben sehr stark aufgeschlagen“, sagte der Trainer. SV Fellbach II: Welsch, Wich, Hesse, Mattig, Heumann, Henseling, Pesch, Sellner, Freundt, Rainer, Schön.

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung

 


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...