SVF kämpft sich am Gegner vorbei – 3:2

Fellbach Die Vorgabe der Spielertrainerin ist erfüllt. Die Volleyballerinnen des SV Fellbach haben die Hinrunde in der Regionalliga mit einer zweistelligen Punktzahl auf dem Konto beendet. Beim Finale der ersten Halbserie gab es einen hart umkämpften 3:2-Sieg (28:30, 23:25, 25:21, 25:22, 15:11) gegen den TSV Burladingen. Die SVF-Frauen stehen damit bei elf Zählern und sind vor dem Beginn der Rück- runde mit dem Auswärtsspiel beim TSV G. A. Stuttgart am kommenden Samstag sogar noch am VfB Ulm vorbei auf den viertletzten Tabellenplatz geklettert.


15.12.2015

Das Spiel gegen die Gäste von der Schwäbischen Alb hätte freilich böse in die Hose gehen kön- nen, denn bei einem 1:2-Satzrückstand lagen die Gastgeberinnen im vierten Durchgang nach einer 20:13-Führung plötzlich mit 20:22 zurück. Dann gelangen fünf Punkte nacheinander zum Satzaus- gleich. „Wir haben immer weitergekämpft. Das hat sich am Ende ausgezahlt“, sagte die Fellbacher Spielertrainerin Alexandra Berger, die in Alicia Eisele und Lea Kössinger zwei 19-jährigen Nachwuchs- spielerinnen aus den eigenen Reihen zum Debüt im Regionalliga-Team verhalf. SV Fellbach: Altevogt, Berg, Berger, Eisele, Kössinger, Laissle, Neumar, Rehatschek, Thye, Caroline Wichtler, Jacqueline Wichtler. 

 

Harald Landwehr   Fellbacher Zeitung


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...