Tim Holler kocht die Konkurrenz ab


10.08.2015

Nürnberg Auf internationaler Plattform waren Tim Holler vom SV Fellbach und sein Mainzer Strandpartner Jonas Schröder davor früh gescheitert: Das Beach-Doppel hatte sich am Mittwoch schon nach der Qualifikation aus dem Masters-Turnier des europäischen Volleyball-Verbandes CEV in Biel/Bienne verabschiedet. Auf nationaler Ebene allerdings ließen es die Ranglistenfünften krachen. Nach der Rückkehr aus der Schweiz gewannen Tim Holler und Jonas Schröder am Wochenende den Beach-Cup in Nürnberg. Im Finale kochten sie am Sonntagnachmittag bei brütender Hitze Bennet und David Poniewaz (Eagles Kiel) ab und siegten souverän (21:16, 21:12). Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms, der eine bisher, der andere neu beim SV Fellbach, buddelten den dritten Platz aus dem Nürnberger Sand. Marvin Klass, der Kapitän des Zweitliga-Meisters SV Fellbach, kam mit Valentin Begemann (VC Olympia Hamburg) auf Platz fünf.

Thomas Rennet, Fellbacher Zeitung.


Ansprechpartner Presse


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
SV Fellbach, Abteilung Volleyball
mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...