(von links): Ole Lepthin, Marco Hentschel, Oliver Pesch, Johannes Mattig, Benjamin Heumann, Trainer Michael Dornheim, Tim Rainer, Simon Wich, Matthias Welsch, Florian Sellner und Richard Peemüller. Auf dem Foto fehlen Moritz Hirning und Martin Freundt. 

Dritte Liga Süd - Herren 2

+++ Aufstieg in die 3. Liga +++

Man könnte die abgelaufene Regionalligasaison der 2. Mannschaft des SV Fellbach mit einem Hollywood-Blockbuster vergleichen: Höhen und Tiefen, Drama und ein spannender Schlussakt inklusive Happy End.

Aber erstmal alles von vorne. Trainerlos sind wir in die Vorbereitung gestartet. Ex-H2-Spieler Stephan Peèry hatte sich bereit erklärt, das Team um Kapitän Joachim Hesse über den Sommer zu übernehmen und fit zu halten. Beruflich konnte er das Traineramt aber nicht annehmen. So standen wir kurz vor Saisonbeginn immer noch ohne Trainer da, bis unser Abteilungsvorstand Philipp Arne Bergmann aus dem Ärmel zauberte. Er übernahm die Mannschaft eine Woche vor dem ersten Spieltag als Trainer.

Mit viel Engagement und Ehrgeiz präsentierte er sich im Training und an den Spieltagen. Leider konnte das zu Beginn nicht fruchten und so stolperten wir mit zwei Niederlagen in die Saison. Mit Topspielen gegen das Tabellenoberhaus und leider auch Spielen gegen das untere Drittel (die wir lieber schnell vergessen) konnten wir uns zur Winterpause einen guten Platz in der oberen Tabellenhälfte sichern. Anders sah es bei unserer 1. Mannschaft aus, die von Titelverteidigung weit entfernt und durch verletztes Personal belastet war. Der Verein kam zu dem Entschluss, unseren Trainer, der genauso gut spielt wie coacht, als Spieler zu verpflichten. Wie schon im Sommer standen wir wieder ohne Trainer da. Zum Glück der Mannschaft konnte Philipp das Training weiterführen. Die Rückrunde startete erfolgreich für die 2. Garde des SV Fellbach, die vertretungsweiße von Alexandra Berger an den Spieltagen gecoacht wurde, bis uns der nächste Schicksalsschlag ereilte. Beide Zuspieler der Zweitligamannschaft ergänzten die lange Verletztenliste. Wie schon davor Philipp mussten wir nun auch unseren Zuspieler Matthias Welsch an die 1. Herrenmannschaft abgegeben. Mit ihm kam bei H1 der Erfolg zurück und wir haben unseren dadurch glücklicherweise nicht aus der Hand gegeben. Durch siegreiche Spiele konnten wir uns den 3. Platz am vorletzten Spieltag sichern, punktgleich mit Platz 2 und einen Punkt hinter Platz 1. Und wie es sich für einen guten Blockbuster gehört, kam der große Showdown zum Schluss. Am letzten Spieltag trafen wir auf die erstplatzierten Männer der SG MADS Ostalb. Es ging um die Meisterschaft und um den Aufstieg. Ein 3:1 hätte uns gereicht und wir wären das beste Team in der Regionalliga Süd gewesen. Ostalb spielte vor heimischer Kulisse stark auf. Es war ein packendes Finale, das wir leider nur mit einem 3:2 für uns entscheiden konnten. Dieser Sieg reichte uns leider nicht und so zerplatzte der Traum von der 3. Liga. … Vorerst.

Glücklicherweise hat die Mannschaft der  SG MADS Ostalb das Aufstiegsrecht nicht wahrgenommen und die SG Rodheim aus der DL zurückgezogen, so dass wir doch noch zu unserem Happy End kamen. Wir haben den Aufstieg geschafft und können uns in der Saison 17/18  in der 3. Liga beweisen.

Ein großer Dank geht an Stephan Peèry und Alexandra Berger, die in trainerlosen Zeiten einen großen Teil zum Erfolg der Mannschaft beigetragen haben. 

Es spielten: Matthias Welsch, Simon Wich, Florian Sellner, Oliver Pesch, Ole Lepthin, Martin Freunde, Tim Rainer, Daniel Schön, Niklas Henseling, Benjamin Heumann, Joachim Hesse, Johannes Mattig

 

Abgänge: Philipp Arne Bergmann (H1), Niklas Henseling (Berlin, Studium),  Joachim Hesse (SV Remshalden)

Kontakt

Trainer:

Michael Dornheim

Mannschaftsverantwortlicher: 

Johannes Mattig

E-Mail

Hall of Fame

Deutscher Vizemeister: 1998

Meister 2. Bundesliga 1995, 2001, 2015, 2016 

Aufstieg 2. Bundesliga: 2012

Regionalligameister: 2012

Oberligameister: 2011, 2012

Landespokalsieger: 2010

Sieger Süddeutscher Pokal 2014

Landespokalsieger 2015

 

Ehemalige Fellbacher Volleyballsternchen:

Karlo Striegel, Frank Bachmann, Christian Pampel, Holger Werner,Alexander Haas, Alexander Walkenhorst, Goran Iliev, Matthias Pompe, Simon Tischer, Christian Metzger, Dirk Oldenburg, Michael Dornheim, Jörg Ahmann, Stepan Masic, Ronny Pietsch, Christian Kilgus, Dirk Taubert, Robert Jetschina, Ronald Rietz, Paul Duerden, Petri Sainio, Marc Blaich, Michael Raddatz, Adis Katanovic, Simo Hanaoui, Gregory Hansen, Jochen Schmid, Adis Katanovic, Edgar Tetsuekoue ...